Klima Türkei

Das Klima der Türkei ist durch die große Ausdehnung sowie die Lage zwischen Schwarzem Meer, Ägäis und Mittelmeer sehr unterschiedlich geprägt. Die Marmararegion im Nordwesten der Türkei und die Schwarzmeerregion weisen maritimes beziehungsweise ozeanisches Klima auf. Die Sommer sind warm, im Winter kann aber sogar in den Küstenregionen Schnee fallen. Die meisten Niederschläge werden von November bis Februar verzeichnet. Insgesamt ist das Klima eher feucht. An der Ägäis sowie am Mittelmeer herrscht mediterranes, zum Teil schon subtropisches Klima. Die Sommer sind heiß und trocken mit Höchsttemperaturen über 30 Grad, die Winter sehr mild. Im Landesinneren der Türkei herrscht überwiegend kontinentales Klima mit heißen und trockenen Sommern und sehr kalten und schneereichen Wintern.

Die Türkei hat zu allen Jahreszeiten ihre Reize. Viele Bergregionen bieten sich bis in den April für einen Winterurlaub an. Für einen Badeurlaub eignen sich die Regionen am Meer vor allem im Herbst, da es im Sommer sehr heiß werden kann. Aber auch im Winter und im Frühjahr kann man an den südlichen Küsten sowie an der Ägäis die milden Temperaturen genießen.

Orte

Teilen

Nach oben

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.