Anzeige

Nachrichten rund ums Wetter

Drittwärmster Mai in Europa

Laut dem Copernicus Erdbeobachtungsprogramm lag die Temperatur in Europa im Mai 2024 um 0,88 Grad Celsius über dem Mittel der Jahre 1991-2020. Es war damit der bisher drittwärmste Mai in Europa seit Messbeginn im Jahr 1979. Deutlich übernormale Temperaturen gab es vor allem in Skandinavien.

Originalartikel des Copernicus Erdbeobachtungsprogramms

Nach oben

Mai 2024 weltweit gesehen bisher wärmster Mai und zwölfter rekordwarmer Monat in Folge

Laut dem Copernicus Erdbeobachtungsprogramm war der Mai 2024 global gesehen um 0,65 Grad Celsius wärmer als das Mittel der Jahre 1991-2020 und damit der bisher wärmste Mai seit mindestens 1979. Der Mai 2024 lag um 0,19 Grad Celsius über dem bisherigen Höchstwert vom Mai 2020. Der vergangene Mai war der zwölfte rekordwarme Monat in Folge. Dies ist zwar ungewöhnlich, aber eine ähnliche Folge von monatlichen Temperaturrekorden gab es nach Berechnungen des Copernicus Erdbeobachtungsprogramms schon einmal in den Jahren 2015/2016.

Originalartikel des Copernicus Erdbeobachtungsprogramms

Nach oben

Video zum Deutschland-Wetter am 2. Juni Wochenende 2024, an der Küste und im Süden Schauer

Neues Video mit dem HR-Wetterexperten Dr. Martin Gudd: Immer noch nicht richtig Sommer am zweiten Juni -Wochenende 2024 in Deutschland. Schauer und Gewitter im Süden und an der Küste, in der Mitte dagegen freundlicher. Details zu ihrem lokalen Wetter mit Radar und Unwetter-Warnungen unter www.wetterkontor.de.

Link zum Video bei YouTube

Nach oben

Überdurchschnittlich hohe Schneebedeckung ein Segen für die Schweizer Gletscher

Laut dem Schweizerischen Gletschermessnetz zeigen die Schweizer Gletscher eine deutlich höhere Schneebedeckung als nach den beiden letzten trockenen Wintern. Die mittleren Schneehöhen liegen zwischen 3 und 6 Metern. Für alle Schweizer Gletscher ergibt sich ein Überschuss von etwa 30 Prozent gegenüber dem Mittel der Jahre 2010-2020.

Originalartikel des Schweizerischen Gletschermessnetzes

Nach oben

Frühjahr 2024 in Deutschland deutlich zu warm

Das Frühjahr 2024 war in Deutschland deutlich zu warm und bis auf den Osten auch deutlich zu nass. In den meisten Regionen gab es weniger Sonnenschein als im 30-jährigen Durchschnitt der Jahre 1991-2020.

Werte für deutsche Wetterstationen

Nach oben

Deutschlandwetter im Frühjahr 2024

Nach Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes war das Frühjahr 2024 das wärmste in Deutschland seit Beginn der Messungen im Jahr 1881. Die Temperaturen lagen mit 10,8 Grad Celsius um 3,1 Grad über dem Wert der Referenzperiode 1961 bis 1990 und 1,9 Grad Celsius über dem 30-jährigen Mittel der Jahre 1991 bis 2020.

Pressemiteilung des DWD

Nach oben

Meteorologischer Sommerbeginn

Der Juni ist der erste Sommermonat im sogenannten meteorologischen Sommer, der die Monate Juni, Juli und August umfasst. Diese Einteilung in meteorologische Jahreszeiten hat Ihre Begründung in der klimatologischen Verarbeitung von Wetterdaten, wobei sich die Daten einfacher für komplette Monate berechnen lassen. Während der meteorologische Sommer schon am 01. Juni beginnt, ist der kalendarsiche Sommeranfang erst am 20. Juni.

Nach oben

Neues Video: Nasser Start in den meteorologischen Sommer 2024

Der HR-Wetterexperte Martin Gudd präsentiert wieder das Wetter am kommenden ersten Juni -Wochenende 2024 in Deutschland.Mehr Details zu ihrem lokalen Wetter mit Radar und Unwetter-Warnungen finden sie unter www.wetterkontor.de.

Link zum Video bei YouTube

Nach oben

Liste der Namen der tropischen Wirbelstürme im Nordatlantik für das Jahr 2024

Die neue Hurrikansaison im Atlantik startet am 1. Juni. Seit 1953 werden die tropischen Wirbelstürme im Atlantik mit Namen versehen. Die Namenslisten wiederholen sich dabei alle 6 Jahre. Namen von Stürmen, die besonders viele Tote und hohen Schäden angerichtet haben, werden jedoch aus den Listen entfernt. 76 Namen wurden schon gelöscht. Der erste tropische Wirbelsturm im Nordatlantik in diesem Jahr bekommt den Namen Alberto. Darauf folgen dann Beryl, Chris, Debby und Ernesto.

Namenslisten der tropischen Wirbelstürme im Nordatlantik

Nach oben

Amerikanische Wetterdienst NOAA erwartet für 2024 höhere Hurrikanaktivität als im langjährigen Mittel

Am 1. Juni startete die neue Hurrikan-Saison im Nordatlantik. Der amerikanische Wetterdienst NOAA erwartet für das Jahr 2024 eine höhere Hurrikanaktivität als im langjährigen Mittel. So sollen 17 bis 25 Wirbelstürme auftreten, 8 bis 13 sollen sich zu Hurrikans weiter entwickeln, wobei 4 bis 7 sich zu gefährlichen Hurrikans der Kategorien 3, 4 oder 5 verstärken sollen. Kategorie 5 ist dabei die höchste Kategorie.

Originalartikel von NOAA

Nach oben

Bleiben Sie jederzeit auf dem aktuellen Stand. Unsere Wetter-Nachrichten können Sie kostenlos als RSS-Feed empfangen.

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.