WetterKontor: Nachrichten rund ums Wetter https://www.wetterkontor.de/ Wetter-Nachrichten von WetterKontor Sun, 29 Mar 2020 01:00:00 +0000 WetterKontor: Nachrichten rund ums Wetter https://www.wetterkontor.de/images/WKlogo_120.png https://www.wetterkontor.de/ Phänologie https://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Am Rhein und seinen Nebenflüssen hat in diesem Jahr schon früh die Blüte der Forsytie begonnen. Erste blühende Pflanzen wurden bereits Mitte/Ende Februar gemeldet. Sie markiert nach den Regeln der Phänologie den Beginn des sogenannten Erstfrühlings, während mit der Apfelblüte der Vollfrühling Einzug hält. Im Durchschnitt der Jahre 1981-2010 begann die Forsythien-Blüte am 30. März. Die Phänologie befasst sich mit den im Jahresverlauf wiederkehrenden Wachstums- und Entwicklungserscheinungen der Pflanzen. Phänologische Entwicklungsstadien sind die Blüte, die Blattentfaltung, die Fruchtreife, die Blattverfärbung oder der Blattfall. Mit der Blüte der Forsythie beginnt in Deutschland auch die Vegetationszeit und damit die Zeit, in der eine Pflanze aktiv wächst und sich entfaltet. Sun, 29 Mar 2020 01:00:00 +0000 Vor 3 Jahren: Zyklon Debbie trifft Australien https://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Am 28. März 2017 erreichte Wirbelsturm Debbie mit voller Wucht die Nordostküste Australiens. Als Wirbelsturm der Kategorie 4 von 5 traf Debbie mit Windspitzen um 260 km/h im Bundesstaat Queensland auf Land und sorgte dort für Chaos und Zerstörung. Rund 25.000 Menschen wurden bereits vorsorglich evakuiert. Der Zyklon entwurzelte Bäume, deckte Dächer ab und sorgte mit seinen großen Regenmengen und Brandungswellen für Überschwemmungen. Zehntausende Haushalte waren ohne Strom. Sat, 28 Mar 2020 01:00:00 +0000 Vor 14 Jahren: Tornados in Noddeutschland https://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Am 27. März 2006 kam es in Niedersachsen und Hamburg zu einzelnen Tornados. Einer traf dabei genau Hamburg-Harburg, dabei kamen zwei Menschen ums Leben. Tornados treten bei uns im Vergleich zum mittleren Westen der USA nur selten auf. Etwa 30 werden jedes Jahr in Deutschland beobachtet. 300 sind es in ganz Europa. Zu Tornados kommt es nur im Zusammenhang mit kräftigen Gewitterwolken. Ihre Lebensdauer ist auf wenige Minuten bis zu einigen Stunden begrenzt. Der Durchmesser von Tornados beträgt meist nur wenige hundert Meter, sodass die Schäden auf einen engen Raum begrenzt sind. Fri, 27 Mar 2020 01:00:00 +0000 Gründung der Fraunhofer Gesellschaft 1949 https://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Am 26. März 1949 wurde die Fraunhofer-Gesellschaft in München gegründet. Ihr Ziel ist u.a. die Forschung zum Vorteil der Gesellschaft. Mit heute über 28.000 Mitarbeitern ist sie die größte Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in Europa. Sie betreibt über 80 Forschungseinrichtungen. Thu, 26 Mar 2020 01:00:00 +0000 Die Große Dayton Flut von 1913 https://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Nachdem es vier Tage lang bei kräftigen Stürmen geregnet hatte (die Niederschlagsmengen betrugen 200 bis 260 mm), trat am 25. März 1913 der Ohio über die Ufer und überschwemmte die Stadt Dayton, Ohio. Über 360 Menschen starben. 65.000 Menschen wurden obdachlos. Rund 20.000 Häuser wurden zerstört. Wed, 25 Mar 2020 01:00:00 +0000 Sonnenbrandgefahr steigt https://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Die Sonnenbrandgefahr steigt bei dem sonnigen Wetter immer mehr an! Die Sonne ist schon sehr kräftig, daher sollte man unbedingt auf einen ausreichenden Sonnenschutz achten. Bereits nach 20 bis 30 Minuten kann es auf ungeschützter Haut zu einem Sonnenbrand kommen. Das Risiko, einen Sonnenbrand zu erleiden, hängt dabei wesentlich vom Hauttyp des Menschen und vom gewählten Sonnenschutz ab. Außerdem spielen die Aufenthaltsdauer im Freien oder die im Frühjahr noch geringe Lichtgewöhnung der Haut eine Rolle. Der international gültige UV-Index hilft, das Risiko für einen Sonnenbrand abzuschätzen. Je höher der UV-Index, desto größer ist das Sonnenbrandrisiko. Tue, 24 Mar 2020 01:00:00 +0000 Welttag der Meteorologie https://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Der internationale Tag der Meteorologie bzw. Weltwettertag findet jährlich weltweit am 23. März statt und soll an die 1950 in Kraft getretene Konvention der Weltorganisation für Meteorologie (WMO), die ihren Sitz in Genf hat, erinnern. Damals begann eine friedliche Zusammenarbeit zwischen den verschiedensten Nationen, die ohne Beispiel war. Deutschland wird in dieser Organisation seit 1954 durch den Deutschen Wetterdienst (DWD) vertreten, Österreich trat 1957 bei. Man hatte erkannt, dass sich aus weltumspannenden aktuellen Wettermeldungen verlässlichere Wetterprognosen erstellen ließen. So konnten selbst Kriege oder andere Ideologien den Datenaustausch nicht verhindern. Mon, 23 Mar 2020 01:00:00 +0000