Anzeige

Wetterlage in Europa

Freitag, 19.07.2024 (13 Uhr)

Das heiße Hochdruckwetter erreicht in Mitteleuropa seinen Höhepunkt. Dabei scheint bei geringer Schauer- und Gewitteraktivität ausgiebig die Sonne, und bei einem UV-Index von gebietsweise 6 bis 8 steigt die Sonnenbrandgefahr. Ein Tief zwischen Island und Schottland sorgt auf den Britischen Inseln für Abkühlung mit Regenfällen. In Frankreich bilden sich in feuchter, heißer Luft zum Teil unwetterartige Schauer und Gewitter. Am Mittelmeer hält die Hitze an.

Aktuelle Wetterlage am 19.07.2024
Wetterlage Erklärung

Erläuterung der Symbole

Wetterlage Vorhersage


Wetterlage Archiv

Um sich die Wetterlage für einen anderen Tag anzeigen zu lassen, geben Sie bitte hier das gewünschte Datum ein.

Wetterlage Vorhersage


Was bedeuten die Symbole auf den Karten?

Eine Linie mit Dreiecken stellt eine Kaltfront dar, d. h. kalte Luft dringt gegen warme Luft vor. Dazu gibt es noch die Warmfront als Linie mit Halbkreisen, bei der sich die warme Luft gegen vorgelagerte kalte Luft in Bewegung setzt. Da die warme Luft leichter ist als die kalte Luft, gleitet sie langsam auf die kalte Luft auf. Die dritte meteorologische Front ist die Okklusion, praktisch ein Zusammenschluss aus Kalt- und Warmfront. Sie wird durch eine Kombination von Dreiecken und Halbkreisen markiert. Die Kaltfront ist schneller als die Warmfront und holt diese im Laufe der Entwicklung des Tiefdruckgebietes ein, so entsteht die Okklusion.

In der Europa-Bodenkarte sind zudem rote Warm- und blaue Kaltluftpfeile eingetragen, die die Bewegung von warmer und kalter Luft kennzeichnen. Bei den dünnen schwarzen Linien handelt es sich um Isobaren, Linien gleichen Luftdrucks. Je dichter die Isobaren beisammen liegen, desto stärker weht der Wind in dieser Region. Aus der Lage der Hoch- und Tiefdruckgebiete kann man zudem die Windrichtung ermitteln, im Tief weht der Wind gegen den Uhrzeigersinn, im Hoch mit dem Uhrzeigersinn. Beispielsweise können Segler aus dieser Karte die zu erwartende Windrichtung und -geschwindigkeit ablesen.


Regenwetter auf Reisen – so fällt die Urlaubsstimmung nicht ins Wasser!

Bild von Gianluca auf Pixabay
Auch die beste Urlaubsvorbereitung schützt nicht vor anhaltendem Regenschauern. Doch kann man auch für dieses Szenario im Urlaub einen Plan B in der Tasche haben. Wenn es draußen stürmt und regnet, muss die Reiselust nicht auch den Bach heruntergehen. Lassen sich die geplanten Aktivitäten und Ausflüge wegen schlechtem Wetter nicht mehr umsetzen, ist es wichtig eine Alternative parat zu haben. Was man tun kann, wenn das Wetter im Urlaub nicht mitspielt, erfahren Sie hier.

Es ist nicht nötig, sich von schlechtem Wetter die Laune vermiesen zu lassen. Doch ist es eine Schlechtwetterfront im Urlaub alles andere als schön. Besonders bei einem gemeinsamen Familienurlaub kann deshalb schnell eine schlechte Stimmung aufkommen. Fällt das geplante Urlaubsprogramm sprichwörtlich ins Wasser, sollte man die Zeit bis zum Ende der Regenzeit auf keinen Fall nur absitzen. Denn auch bei Regenwetter kann man im Urlaub einige Abenteuer erleben oder für die gewünschte Erholung und Entspannung sorgen. So gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, die selbst mehrtägige Regenschauer in den Hintergrund rücken lassen. Diese Urlaubsaktivitäten bei Regenwetter kann man dem folgenden Ratgeber entnehmen.

Digitale Unterhaltung auf dem Smartphone und Tablet

Tobt das Wetter vor der Reiseunterkunft, denken die meisten Urlauber gar nicht daran, das Hotel oder die Ferienwohnung zu verlassen. Doch was soll man mit der Urlaubszeit in der Reiseunterkunft anfangen? Eine Möglichkeit sind digitale Plattformen, welche die Regenzeit wie im Flug vergehen lassen. Neben Streaminganbietern sind es vor allem auch virtuelle Spielbanken, die während der Urlaubszeit für Spannung und Nervenkitzel sorgen können. Mittlerweile kann man auch auf dem Smartphone die meisten Online Slots spielen und somit für eine gelungene Abwechslung vom Regenwetter sorgen. Das Spielen in einem Online Casino kann demnach genau das Richtige sein, wenn man sich einem kleinen Abenteuer im Urlaub sehnt.

Ein Wellnessprogramm planen

Die meisten Hotels und Reiseunterkünfte bieten für Urlauber ein sehr umfassendes Wellnessangebot. Während einer Schlechtwetterfront kann man die Situation auch ausnutzen und ein paar entspannte Momente genießen. Doch aufgepasst: In den meisten Fällen kommen auch andere Hotelgäste auf die Idee, ein Wellnessprogramm zu buchen. Es kann also in den Saunalandschaften eng werden. Ebenso sind Massage-Einheiten und andere Wellnessangebote oftmals schnell ausgebucht. Hier heißt es schnell zu reagieren, wenn das Regenwetter anhält.

Ein Regenspaziergang kann Spaß machen

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Auch, wenn die Wassertemperaturen durch einen Sommerregen ansteigen, ist an einen Strandbesuch gar nicht zu denken. Oder vielleicht doch? Ein Regenspaziergang kann gerade für die ganze Familie ein echtes Abenteuer versprechen. Dabei lässt sich der Urlaubsort von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Für einen entspannten Ausflug bei Regenwetter sollte man allerdings nicht auf Regencapes und Regenschirme verzichten.

Museen und Sehenswürdigkeiten besuchen

Es kann auch seine Vorteile mit sich bringen, wenn es während der Urlaubszeit regnet und stürmt. Denn die meisten Museen und Sehenswürdigkeiten sind an Regentagen nicht sehr stark besucht, so dass sich Urlauber während der Regenzeit ganz in Ruhe an beliebten Hotspots umsehen können oder ein Museumsbesuch ganz ohne großen Touristenandrang erleben können. Mit einem Mietwagen lassen sich auch bei Regenwetter verschiedene Ausflugsziele und Aktivitäten planen.

Nach oben

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.