Anzeige

Wetterwarnungen Deutschland

Entwicklung der Wetter- und Warnlage in den nächsten 24 Stunden

Bitte klicken Sie auf das Bundesland, um sich genauere Informationen anzeigen zu lassen.

Schleswig-Holstein / Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen / Bremen Brandenburg / Berlin Sachsen-Anhalt Nordrhein-Westfalen Hessen Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz / Saarland Baden-Württemberg Bayern

Warnstufen

    • Wetterwarnung
    • Markantes Wetter
    • Unwetterwarnung
    • Extremes Unwetter
    • UV/Hitzewarnung
    •  
    • keine Warnung
    • Vorabinformation Unwetter

Liegen für eine Kategorie mehrere Warnungen vor, wird die Warnung mit der höchsten Warnstufe angezeigt. Bitte klicken Sie auf das Bundesland, um sich genauere Informationen anzeigen zu lassen.

Bundesland Wind
Baden-Württemberg
Bayern
Brandenburg / Berlin
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen / Bremen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz / Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein / Hamburg
Thüringen

Baden-Württemberg

Zurzeit keine Warnung.

Bayern

WINDBÖEN

Brandenburg / Berlin

STURMBÖEN

Hessen

WINDBÖEN

Mecklenburg-Vorpommern

STURMBÖEN

Niedersachsen / Bremen

STURMBÖEN

Nordrhein-Westfalen

WINDBÖEN

Rheinland-Pfalz / Saarland

WINDBÖEN

Sachsen

STURMBÖEN

Sachsen-Anhalt

STURMBÖEN

Schleswig-Holstein / Hamburg

STURMBÖEN

Thüringen

WINDBÖEN

Warnlagebericht für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Donnerstag, 26.05.2022, 21:00 Uhr

In der Nacht zum Freitag nur an der Küste windig. Tagsüber dann in der gesamten Nordhälfte sehr windig bis stürmisch, zudem im Norden einzelne Gewitter.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 27.05.2022, 21:00 Uhr:

Mit einer zeitweise lebhaften West- bis Nordwestströmung gelangen bis zum Wochenende immer kühlere Luftmassen nach Deutschland. Sie sorgen für einen wechselhaften und mitunter windigen bis stürmischen Witterungsabschnitt.

WIND/STURM:

Heute Abend vorübergehend nachlassender westlicher Wind. Im Verlauf der Nacht zum Freitag dann zunächst an der Nordsee, zum Morgen auch wieder an der Ostsee deutlich zunehmender und allmählich auf West-Nordwest drehender Wind mit steifen bis stürmischen Böen 7-8 Bft (50 bis 70 km/h), an exponierten Küstenabschnitten sowie auf dem Brocken auch Sturmböen 9 Bft (bis 85 km/h).

Am Freitag in der gesamten Nordhälfte steife bis stürmische Böen 7-8 Bft aus West bis Nordwest. In Verbindung mit kräftigen Schauern sowie an den Küsten Sturmböen 9 Bft. Auch im höheren Bergland starker bis stürmischer Nordwestwind, auf dem Brocken Sturmböen 9 Bft. Im Süden nur in anfälligen Lagen stark böiger Wind mit Böen 7 Bft.

GEWITTER:

Am Freitag im Norden und Nordosten einzelne Gewitter mit stürmischen Böen oder Sturmböen 8-9 Bft (65 bis 90 km/h).

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 27.05.2022, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Nach oben

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.