Anzeige

Wetterwarnungen Deutschland

Entwicklung der Wetter- und Warnlage in den nächsten 24 Stunden

Bitte klicken Sie auf das Bundesland, um sich genauere Informationen anzeigen zu lassen.

Schleswig-Holstein / Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen / Bremen Brandenburg / Berlin Sachsen-Anhalt Nordrhein-Westfalen Hessen Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz / Saarland Baden-Württemberg Bayern

Warnstufen

    • Wetterwarnung
    • Markantes Wetter
    • Unwetterwarnung
    • Extremes Unwetter
    • UV/Hitzewarnung
    •  
    • keine Warnung
    • Vorabinformation Unwetter

Aktuelle Unwetter-Warnungen

Liegen für eine Kategorie mehrere Warnungen vor, wird die Warnung mit der höchsten Warnstufe angezeigt. Bitte klicken Sie auf das Bundesland, um sich genauere Informationen anzeigen zu lassen.

Bundesland Wind Starkregen
Baden-Württemberg
Bayern
Brandenburg / Berlin
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen / Bremen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz / Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein / Hamburg
Thüringen

Baden-Württemberg

ORKANARTIGE BÖEN

Bayern

ORKANARTIGE BÖEN
DAUERREGEN

Brandenburg / Berlin

STURMBÖEN

Hessen

ORKANARTIGE BÖEN
DAUERREGEN

Mecklenburg-Vorpommern

WINDBÖEN

Niedersachsen / Bremen

STURMBÖEN
DAUERREGEN

Nordrhein-Westfalen

STURMBÖEN
DAUERREGEN

Rheinland-Pfalz / Saarland

SCHWERE STURMBÖEN
DAUERREGEN

Sachsen

ORKANARTIGE BÖEN

Sachsen-Anhalt

ORKANBÖEN
DAUERREGEN

Schleswig-Holstein / Hamburg

WINDBÖEN

Thüringen

ORKANARTIGE BÖEN
DAUERREGEN

Warnlagebericht für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 23.02.2020, 07:00 Uhr

Heute im Süden und in der Mitte teils schwerer Sturm, einzelne orkanartige Böen nicht ausgeschlossen! Vereinzelt kurze Gewitter. In einigen Mittelgebirgsstaulagen markanter Dauerregen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 24.02.2020, 07:00 Uhr:

Ein markantes Randtief überquert am heutigen Sonntag den Norden Deutschlands und sorgt an seiner Südflanke für teils schweren Sturm am Nachmittag bis in die Nacht auf Montag. Auch danach setzt sich die wechselhafte und windige Westwetterlage fort.

WIND/STURM:

Im Tagesverlauf über der Mitte und dem Süden rasch auffrischender Wind mit Windböen und stürmischen Böen (Bft 7/8, 55 bis 75 km/h) aus West, exponiert auch erste Sturmböen (Bft9, bis 85 km/h). Mit Passage der Kaltfront von Nordwest nach Südost ab den Nachmittagsstunden vorübergehend Sturmböen und schwere Sturmböen (Bft 9/10, 80 bis 100 km/h) und Winddrehung von West auf Nordwest. Am Abend in den östlichen Landesteilen einzelne orkanartige Böen nicht ausgeschlossen (Bft 11, bis 110 km/h). Im höheren Bergland schwere Sturmböen bis Orkanböen (Bft 10 bis 12, 90 bis 120 km/h), auf Bergkuppen lokal darüber. Im Norden hingegen häufig windschwach. Erst zum Abend an der Nordsee, später an der Ostsee Windböen und stürmische Böen (Bft 7/8, 60 bis 75 km/h). Nachts im Osten und Süden noch Wind- und Sturmböen (Bft 7-9), vereinzelt schwere Sturmböen (Bft 10), auf den Bergen Orkanböen (Bft 11/12) auf West bis Nordwest. Im Westen schon windschwach, später auch im Osten deutlich nachlassender Wind. Ausgangs der Nacht nur noch auf den Bergen und an der Ostsee warnwürdige Böen.

DAUERREGEN:

Bis in die Nacht zum Montag hinein im Harz sowie von den westlichen bis hinüber zu den fränkischen Mittelgebirgen und dem Bayerischen Wald Dauerregen. Erwartete Mengen zwischen 20 und 40 l/qm, in exponierten Staulagen lokal um 50 l/qm innerhalb von 24 bis 30 Stunden.

In der Nacht zum Montag bis Montagmittag in den Staulagen des Schwarzwaldes und am Alpenrand 12-stündiger Dauerregen mit Regenmengen um 30 l/qm, im Allgäu lokal auch um 50 l/qm.

GEWITTER:

Mit Passage der Kaltfront einzelne kurze Gewitter mit schweren Sturmböen (Bft 10), vornehmlich nach Osten auch einzelnen orkanartigen Böen (Bft 11).

FROST/GLÄTTE:

In der Nacht auf Montag, vornehmlich in den zentralen und östlichen Mittelgebirgen, sowie im Bayerischen Wald leichter Frost und Glätte durch überfrierende Nässe.

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 23.02.2020, 11:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Marcus Beyer

Nach oben

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.