Anzeige

Wetter-Filme


Videos und Bilder von der ISS



So werden Gartenmöbel wetterfest

Schöne Gartenmöbel sollten auf keiner Terrasse fehlen. Selbstverständlich sollte auch auf einem Balkon die eine oder andere Sitzgelegenheit verfügbar sein. Aber irgendwann geht auch der schönste Sommer vorbei. Dann müssen die Möbel vor der widrigen Witterung während der Wintermonate geschützt werden. Nur dann, wenn sie diese Zeit schadlos überstehen, können sie im nächsten Frühling wieder genutzt werden. Im Idealfall überwintern die Gartenmöbel im Keller oder in einem Geräteschuppen im Garten. Doch nicht jeder hat diese Möglichkeit der Aufbewahrung. Das ist jedoch nicht so schlimm. Es gibt Methoden, um die Gartenmöbel wetterfest zu machen.

Diese Möglichkeiten stehen zur Verfügung

Besitzer von Gartenmöbeln haben zumeist recht unterschiedliche Vorlieben zur Konservierung ihrer Gartenmöbel. Sind diese aus Kunststoff hergestellt, braucht sich der Besitzer überhaupt keine Gedanken zu machen. Kunststoff ist wasserfest und UV-beständig. Bei Holzmöbeln im Garten sieht es jedoch völlig anders aus. Folgende Methoden eignen sich dazu, die Gartenmöbel vor schädlichen Witterungseinflüssen zu schützen:

  • Lack
  • Öl
  • Lasur
  • Wachs

Werden die Holzmöbel mit diesen Mitteln korrekt behandelt, dann besteht kaum noch die Gefahr, dass Regen, Schnee uns Sonne Schäden anrichten können.

Gartenmöbel mit Lacken und Lasuren behandeln

Das Wichtigste ist, dass die Möbel zunächst richtig trocken sein müssen. Befindet sich noch eine Restfeuchtigkeit im Holz, sollte mit der Behandlung noch etwas gewartet werden. Das Holz wird trocken gereinigt und mit Schleifpapier behandelt. Anschließend kann der Lack oder die Lasur aufgetragen werden. Der Lack verschließt die winzigen Poren im Holz und erzeugt eine wasserfeste Oberfläche. Am besten eignet sich Bootslack. Dieser ist zwar etwas teurer als herkömmliche Lacke, aber dafür bietet er einen guten Schutz.

Lasuren sind eher dünnflüssig und zumeist farblos. Sie dringen ebenfalls ein wenig in die Holzporen ein und verhindern dadurch das Eindringen von Feuchtigkeit. Der größte Vorteil von Lasuren besteht darin, dass die Natürlichkeit der Holzmaserung sichtbar bleibt. Sind die Gartenmöbel aus besonderem Holz hergestellt, dann bleibt das optische Erscheinungsbild vollständig erhalten.

Öle und Wachse für bestimmte Holzarten

Wer Massivholzmöbel von Restyle24 besitzt, hat schon einen großen Vorteil. Gartenmöbel aus hochwertigen Holzarten benötigen nur sehr wenig Pflege. Beispielsweise ist Teak schon von Natur aus beständig gegen UV-Strahlung, Feuchtigkeit und Frost. Das liegt daran, weil die Teakbäume nur sehr langsam wachsen. Daher weist das Holz eine hohe Dichte auf. Die Poren sind so klein, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann. Daher gelingt es weder Pilzkrankheiten noch anderen Schädlingen, das Holz zu besiedeln. Es treten zwar im Laufe der Jahrzehnte einige farbliche Veränderungen auf. Diese sind natürlich und schon gar kein negativer Aspekt. Liebhaber von Massivholzmöbeln lieben diese gräulichen Verfärbungen.

Sind natürliche Verfärbungen jedoch nicht gewünscht, dann hilft eine Behandlung mit einem speziellen Teak-Öl. Dieses kann in Abständen von einigen Jahren aufgetragen werden. Sind die Gartenmöbel aus anderen hochwertigen Holzarten hergestellt, dann können sie mit einem Holzwachs konserviert werden. Das Wachs ist zähflüssiger als Öl und wird daher etwas stärker aufgetragen. Vor der Benutzung im nächsten Sommer sollten daher sämtliche Rückstände beseitigt werden.

Gartenmöbel abdecken oder nicht?

Immer wieder gibt es hitzige Debatten darüber, ob es sinnvoll ist, die Gartenmöbel im Winter mit einer Folie abzudecken. Eine Plane oder eine Folie schützt vor Regen und Schnee. Scheint jedoch an kalten Wintertagen die Sonne auf die Plane, dann bildet sich an der Unterseite Kondenswasser. Dieses tropft auf die Möbel und kann Schäden anrichten. Aufgrund der Abdeckung kann das Wasser auch nicht so schnell wieder verdunsten. Deshalb empfehlen viele Experten, die Gartenmöbel lieber nicht abzudecken. Dann trocknet die Feuchtigkeit immer zügig wieder ab.

Fazit

Falls die Gartenmöbel auch während der kalten und feuchten Jahreszeit im Freien stehen, sollten sie in entsprechender Weise wetterfest gemacht werden. Dazu stehen unterschiedliche Methoden zur Wahl. Massivholzmöbel aus Teak benötigen jedoch am wenigsten Pflege.

Nach oben

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.