Klima Irland

Der Golfstrom sorgt in Irland für gemäßigtes Meeresklima. Im Sommer liegen die durchschnittlichen Höchstwerte bei 15 bis 20 Grad, im Juli und August können die Temperaturen an manchen Tagen auch auf 25 Grad steigen. Die Winter sind mit mittleren Temperaturen zwischen 4 und 7 Grad recht mild, nur selten sinken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt. Die Lage im Atlantik beschert Irland sehr wechselhaftes Wetter. Tiefdruckgebiete lenken immer wieder Regenwolken über die Insel. So fällt oft und auch reichlich Niederschlag. Schnelle Wetterwechsel sind keine Seltenheit. Im Westen und im Landesinneren sind die Niederschlagssummen im Allgemeinen größer als im Osten.

Die beste Zeit für einen Irland-Urlaub ist von Juni bis September, wobei sich das Wetter auch im Sommer sehr unbeständig zeigt.

Orte

Nach oben

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.