Klima Slowakei

In der Slowakei herrscht insgesamt ein kontinentales Klima. Trotz seiner geringen Ausdehnung gibt es regional aber Unterschiede. Zahlreiche Gebirgszüge haben einen großen Einfluss auf die klimatischen Verhältnisse. In der Hohen Tatra mit Gipfeln bis 2700 Metern Höhe herrscht Gebirgsklima mit je nach Höhenlage kalten bis sehr kalten und schneereichen Wintern und eher trockeneren und kühlen Sommern. Im Süden des Landes finden sich Tiefebenen wie das Donautal im Südwesten. Dort ist das Klima am wärmsten und trockensten. Im Sommer liegen die durchschnittlichen Höchstwerte zwischen 24 und 26 Grad, im Winter zwischen 1 und 4 Grad. Im Südosten ist das Wetter noch etwas kontinentaler geprägt mit heißeren Sommern, aber auch kälteren Wintern. Die jährlichen Niederschlagsmengen liegen zwischen 500 mm in den südlichen Tiefländern und zum Teil mehr als 2000 mm in den Hochgebirgen.

Für Badeurlaube bietet die Slowakei zahlreiche Seen, die vor allem in den Sommermonaten zu empfehlen sind. Auch Wander- und Klettertouren in den Bergen sollte man in den Hochsommermonaten planen. Von Dezember bis April kann man in den Gebirgsregionen Wintersport betreiben.

Orte

Nach oben

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.