Klima Mauretanien

Im Allgemeinen werden in Mauretanien drei Klimazonen unterschieden:

Im Küstengebiet zwischen Nouadhibou und Nouakchott sind die Temperaturen durch die Nähe des Atlantischen Ozeans milder als in den übrigen Landesteilen. So bewegen sich die Tagestemperaturen in Nouadhibou um die 20°C im Dezember und Januar sowie 29°C im September und Oktober. Die in Nouakchott gemessenen Temperaturen sind im gleichen Zeitraum etwas höher, und zwar liegen sie bei 28,8/30°C bzw. 34/36°C. Während der Monate August und September herrscht in dieser Gegend Mauretaniens eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Das Gebiet entlang des Senegal-Flusses hat über die Hälfte des Jahres sehr hohe Temperaturen, die Luftfeuchtigkeit ist ganzjährig hoch (tropisch).

Im Inneren des Landes (Sahara-Gebiet) herrscht ausgesprochenes Wüstenklima, das durch hohe Temperaturunterschiede (etwa 20°C) zwischen Tag und Nacht gekennzeichnet ist. In diesem Gebiet Mauretaniens werden meist Tagestemperaturen von weit über 40°C erreicht. Es regnet dort nur sehr wenig.

Im Süden des Landes und im Flusstal des Senegal dagegen kommt es teilweise zu ergiebigen Regenfällen.

Beste Reisezeit

Als angenehmste Reisezeit werden für viele Mitteleuropäer die Monate November bis ca. April empfunden.

Orte

Nach oben

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.