Klima Djibouti

In Djibouti herrscht überwiegend heißes und trockenes Wüstenklima. Durch die geringe Fläche des Landes ist das Klima weitgehend einheitlich. Djibouti ist mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von knapp 34 Grad eines der heißesten Länder Afrikas. Die Maximaltemperaturen werden im Juli und August erreicht und liegen bei über 40 Grad. Von Dezember bis Februar ist es bei Durchschnittswerten zwischen 28 und 30 Grad kühler. In den Nächten fallen die Temperaturen dennoch nur selten unter 20 Grad. Niederschlag fällt in Djibouti nur selten und zum überwiegenden Teil in den Monaten Oktober bis Mai. Das Jahresmittel liegt zwischen 130 und 170 Litern pro Quadratmeter.

Beste Reisezeit

Als beste Reisezeit empfehlen sich die Wintermonate November bis März, wenn die Temperaturen etwas kühler sind. Im Sommer ist neben den hohen Temperaturen auch die Sonneneinstrahlung besonders hoch. Zudem weht der heiße und trockene Chamsin-Wind, der die Hitze zusätzlich verstärkt.

Orte

Nach oben

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.