Klima Honduras

Honduras ist insgesamt durch tropisches Klima geprägt. Jedoch sorgen große topographische Unterschiede für eine Unterteilung in verschiedene Klimazonen. An der Karibikküste gibt es einen etwa 70 Kilometer breiten Tieflandgürtel. Dort findet man feuchtes Tropenklima mit auf das ganze Jahr recht gleichmäßig verteilten Niederschlägen. Abgesehen von der Pazifikküste besteht der übrige Teil des Landes aus zahlreichen Gebirgen und Hochtälern. Von Mai bis Oktober herrscht Regenzeit, von November bis April Trockenzeit. Die Jahresniederschlagsmenge nimmt von Norden nach Süden ab und beträgt zwischen 1000 und 2500 mm. Die Temperaturen werden vor allem durch die Höhenlage beeinflusst. Die Jahresmittelwerte liegen zwischen 20 Grad in den gemäßigten höheren Lagen und bei etwa 31 Grad am Pazifik.

Beste Reisezeit

Für Reisen nach Honduras sind besonders die recht trockenen und noch nicht zu heißen Monate Februar und März zu empfehlen.

Orte

Nach oben

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.