Klima Sri Lanka

Sri Lanka, zwischen dem sechsten und zehnten nördlichen Breitengrad gelegen, hat ausgesprochenes tropisches Monsunklima, das durch den Einfluss des Indischen Ozeans etwas gemildert wird. Jahreszeiten als solche gibt es nicht. Die Halbinsel Jaffna im Norden des Landes ist heiß und trocken; die Küstengebiete sowie das Flachland im Süden und Westen sind warm und feucht: Das zentrale Bergland mit Höhen bis 2.500 m ist teils trocken, teils feucht, aber kühler als das Flachland. In Colombo und im Südwesten regnet es im Allgemeinen in den Monaten Mai bis August und im Nordosten von November bis Februar. Im Bergland regnet es meist in den Monaten Juli bis Dezember.

Die durchschnittlichen Temperaturen betragen in der Ebene etwa 29-35°C, in den Bergen ca. 22°C (nachts ca. 10-16°C). Die wärmsten Monate sind der März und der April.

Beste Reisezeit

Für Reisen an die Nordostküste sollte man einen Zeitraum zwischen April und September wählen. Für Reisen an die Südwestküste ist der Zeitraum von Oktober bis April geeignet.

Orte


E-Visum Sri Lanka

Wenn Sie sich als deutsche/-r Staatsangehörige/-r in Sri Lanka aufhalten möchten, ist ein Visum erforderlich. Im Internet gibt es viele Informationen zum Visa on Arrival für Sri Lanka. Die Botschaft von Sri Lanka empfiehlt Reisenden jedoch, das neue elektronische Visum (E-Visum) zu beantragen. Mit einem Sri Lanka Visum müssen Sie bei der Ankunft am Flughafen nicht Schlange stehen, wie mit einem Visa on Arrival.

Nach oben

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.