Klima Madagaskar

Madagaskar hat unterschiedliche Klimazonen. An der Küste ist das Klima meist heiß und feucht, während es im Hochland gemäßigter und trockener ist.

Man unterscheidet zwei ausgeprägte Jahreszeiten: die Regenzeit, die sich über den Zeitraum von Januar bis März erstreckt, und die Trockenzeit von April bis Oktober.

An der Ostküste wehen das ganze Jahr über südöstliche Passatwinde. Im Sommer, in den Monaten von Oktober bis April, ist es dort meist heiß und es regnet sehr häufig. Die Temperaturen betragen dann im Durchschnitt etwa 29°C; tagsüber sind Temperaturen von 35°C keine Seltenheit. Zwischen Ende Dezember und Ende März können hier tropische Wirbelstürme und Zyklone auftreten.

Die Gebiete an der Nord- und Westküste haben im Winter trockene Ostwinde und im Sommer regenreiche Monsunwinde. Während der Regenzeit ist es sehr heiß und feuchtwarm, die durchschnittlichen Temperaturen betragen 26°C. Während der Trockenzeit sind die Temperaturen gemäßigt.

Der Süden ist sehr trocken, Regen fällt nur sehr selten (in Monats-Abständen). Das dortige Klima ist sehr angenehm und kann mit dem Klima, das an der Côte d'Azur herrscht, verglichen werden.

Das Hochland (durchschnittliche Höhenlage 1.400 m) hat angenehmes Klima mit durchschnittlichen Temperaturen von 20°C. Der Sommer von Oktober bis April hat angenehme Temperaturen, die kaum über 30°C steigen, mit gelegentlich starken Regenfällen und Gewittern. Der Winter ist trocken und kühl, die Temperaturen können bis auf 5°C fallen.

Beste Reisezeit

Für das Hochland - Frühjahr und Herbst; für die Ostküste - Juli bis November; für die Westküste - Juli bis September; für den Süden - das ganze Jahr über; für Nosy-Be (Insel) - Juni bis Oktober.

Orte

Nach oben

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.