Anzeige

Wetter Kanada

Aktuelle Beobachtungen
  •  
     
    4°C
    -1°C
     
     
    10°C
    8°C
     
     
    2°C
    1°C
     
     
    -3°C
    -7°C
     
     
    2°C
    -4°C
  •  
     
    1°C
    -3°C
     
     
    9°C
    7°C
     
     
    2°C
    -6°C
     
     
    -1°C
    -7°C
     
     
    2°C
    -4°C
  •  
     
    -1°C
    -3°C
     
     
    9°C
    5°C
     
     
    -5°C
    -11°C
     
     
    1°C
    -3°C
     
     
    3°C
    -4°C
  •  
     
    1°C
    -1°C
     
     
    8°C
    6°C
     
     
    -8°C
    -11°C
     
     
    1°C
    0°C
     
     
    3°C
    -2°C
  •  
     
    3°C
    0°C
     
     
    8°C
    5°C
     
     
    -2°C
    -3°C
     
     
    7°C
    -4°C
     
     
    4°C
    -6°C
  •  
     
    3°C
    0°C
     
     
    7°C
    6°C
     
     
    1°C
    -2°C
     
     
    0°C
    -2°C
     
     
    -2°C
    -7°C

* Die Minimum-Temperaturen beziehen sich auf die jeweils folgende Nacht.


Die beste Reisezeit für Kanada

Im Jahr 2017 entschieden sich fast 400.000 Deutsche für die Reise nach Kanada. Damit zählte das zweitgrößte Land der Erde erneut zu den beliebtesten Fernreisezielen. Mit dem neuen touristischen Aufschwung ist natürlich auch die Frage verbunden, wann denn nun die beste Reisezeit vorherrscht. Wir werfen aus diesem Grund einen Blick auf die idealen Bedingungen an den verschiedenen touristisch geprägten Orten des Landes.

Das Urlaubsziel entscheidet

Bereits aufgrund der enormen Fläche Kanada wäre es falsch, mit pauschalen Gradmessern an die Auswahl der Reisezeit heranzutreten. Denn die Temperaturen schwanken im Jahresverlauf sehr stark. Deutliche Unterschiede sind nicht nur zwischen dem Norden und Süden des Landes, sondern auch zwischen den Küsten festzustellen. Der Norden kommt immer wieder mit Polarkälte in Kontakt. So können die Temperaturen dort im Winter auf bis zu -40 Grad Celsius fallen. Die Westküste verfügt derweil über ein sehr mediterranes Klima, welches sich sehr gut für Urlaubsreisen eignet. Auch an den Ostküsten ist das Klima über weite Strecken mild und angenehm.

Wichtig für einen erholsamen Aufenthalt ist neben der Auswahl der richtigen Region auch der Blick auf die bürokratischen Hürden, die es zu überwinden gilt. Zunächst ist dafür das eTa Kanada von Bedeutung. Das elektronische Visum wurde im Rahmen des touristischen Aufschwungs eingeführt. Damit haben Besucher mit noch geringerem Aufwand die Möglichkeit, eine Einreisegenehmigung zu beantragen. Praktische Tipps für diesen Prozess sind auch im Internet zu finden.

Die beliebtesten Reiseziele

Viele Reisende entscheiden sich für einen Besuch der großen Nationalparks. Diese verfügen international über einen hohen Bekanntheitsgrad und eignen sich perfekt, um Land und Natur näher kennenzulernen. Um die Parks zum Beispiel im Rahmen einer Wanderung oder einer Radtour entdecken zu können, empfehlen sich die milden Sommermonate. Von Juni bis September können vor Ort angenehm viele Sonnenstunden genossen werden, die zum Streifen durch die schönen Landschaften einladen. Andere Regionen, in denen die Bestimmungen des Naturschutzes weniger Einschränkungen mit sich bringen, eignen sich zudem für den Skitourismus. So gibt es eigentlich das ganze Jahr über genügend Möglichkeiten, um diese Perlen des Landes zu entdecken.

Bedingungen für Städtereisen

Das ganze Jahr über bietet Kanada geeignete Bedingungen für einen Städtetrip. So zählt etwa das kulturell sehr belebte und nachhaltige Vancouver zu den bekannten Metropolen. Als attraktives Ausflugsziel präsentiert sich der berühmte Stanley Park, der als grüne Lunge der Stadt bezeichnet werden kann. Viele Möglichkeiten, um der beliebten Beschäftigung des Shoppings nachzugehen und kulturelle Highlights der Stadt zu erkunden, bietet derweil die Halbinsel Granville Island. So bleiben die Besucher der Stadt im Schnitt etwa sechs Tage vor Ort, um die verschiedenen Schönheiten erkunden zu können.

Auch die Millionenstadt Montreal weiß mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten auf sich aufmerksam zu machen. Von großer Bekanntheit ist etwa die große Basilika Notre-Dame de Montréal, die im Jahr 1830 eröffnet wurde. Ein etwas wärmeres Reisewetter ist durchaus angenehm, um den Botanischen Garten Montreals erkunden zu können. Dieser zählt zu den großen Erholungsgebieten der Stadt, die Tag für Tag Einheimische wie Touristen anziehen. Ein Blick in die Geschichte der Stadt ist derweil am alten Hafen möglich. Dort war einst ein sehr bedeutender Umschlagplatz für Waren aus dem Süden, die der Stadt im Laufe der Jahrzehnte einen gewissen Wohlstand bescherten und für viele Arbeitsplätze in der Stadt verantwortlich waren.

Im Hinblick auf die Städtereisen hat Kanada also auch in der Nebensaison noch viel zu bieten. Die Besucher profitieren in dieser Phase nicht zuletzt von den geringeren Preisen. So können einerseits günstige Langstreckenflüge gebucht werden, welche eine Ersparnis von etwa 50 Prozent im Vergleich zur Hauptsaison versprechen. Darüber hinaus sind viele Unterkünfte günstig zu haben und gelten deshalb als attraktive Anlaufstelle für Touristen.

Nach oben

Weltregionen

Nordamerika Südamerika Australien & Ozeanien Europa Mittelamerika Nördliches Afrika Südliches Afrika Zentralasien Ostasien Vorderasien Südostasien

Wolken- und Niederschlag in Europa

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.