Anzeige

Nachrichten rund ums Wetter

Das Wetter am letzten Oktober-Wochenende - die Vorhersage mit Martin Gudd

Der Oktober geht mild und überwiegend freundlich zu Ende. Und auch an Allerheiligen liegen die Höchsttemperaturen in Deutschland meist um oder über 15 Grad, örtlich sogar bei nahe 20 Grad. Von Westen zieht dann aber wieder neuer Regen heran. In der kommenden Woche wird es dann zwar langsam kühler, ein Wintereinbruch ist aber bis mindestens 8. November nicht in Sicht.

Link zum Video mit Dr. Martin Gudd

Nach oben

Odisha-Zyklon 1999

Am 29. Oktober 1999 wurde der indische Bundesstaat Odisha (damals noch Orissa) von einem schweren Zyklon getroffen. Über dem Golf von Bengalen hatte sich ein Super-Zyklon mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h zusammengebraut. Dieser lief in Odisha auf Land und richtete enorme Schäden an. Mit über 10.000 Toten ging er als tödlichster Sturm Indiens seit 1971 in die Geschichtsbücher ein. Über 1,5 Millionen Menschen wurden obdachlos.

Nach oben

Cleveland Abbe - erste Wettervorhersagen in den USA

Am 28. Oktober 1916 starb Cleveland Abbe. Im Jahre 1869 veröffentlichte er in Cincinnati die ersten Wettervorhersagen in den USA. Als 1870 der US-Kongress den amerikanischen Wetterdienst aus der Taufe hebt, wird ihm eine leitende Stellung dort angeboten, da er bis zu diesem Zeitpunkt der einzige in den USA war, der bereits Erfahrungen auf dem Gebiet der Erstellung von Wetterkarten hatte. Von ihm wird gesagt, er sei der erste Meteorologe und der eigentliche Vater des US Weather Bureaus gewesen.

Nach oben

Videos von der ISS: Von Waldbränden und Tropischen Gewittern

Am 16. Oktober flog die ISS vom Pazifischen Ozean vor der Küste Nordamerikas nach Südosten über die USA hinweg bis in die Karibik. Während des Fluges machten die Astronauten eine Zeitrafferaufnahme, die ihre Reise über den amerikanischen Kontinent zeigt. Zunächst führt uns das Video zur Pazifikküste des Bundesstaates Washington. Von dort geht es weiter über die Rocky Mountains hinweg, wo bereits erste kleinere Brände zu sehen sind. In Colorado kommen die Aschewolken mehrerer großer Waldbrände in Sicht. Zu den drei größten im Front Range Gebirge, der östlichen Rocky Mountains zählen das Calwood Fire, das Williams Fork Fire und das Cameron Peak Fire. Die Feuer, die zusammen bereits eine Fläche von 940 Quadratkilometern verbrannt haben, bilden eine große Rauchwolke, die genau entlang der Flugrichtung der ISS führt. So folgt die Raumstation der Rauchfahne, die fast bis zur Küste des Golfs von Mexiko reicht. Von dort geht der Flug weiter in die Karibik, wo die Aufnahme tropische Gewitter zeigt, die mit ihren Wolkenspitzen zum Teil so hoch sind, dass sie Temperaturen von unter -80 °C erreichen. (Copyright: NASA / Columbus Eye)

Videos von der ISS

Nach oben

Santa Ana Wind

Der Santa Ana Wind ist ein trockener und warmer Nordostwind aus den Rocky Mountains, der jedes Jahr im Herbst und Winter die Waldbrandgefahr in Kalifornien stark ansteigen lässt. Auf dem Weg durch Wüstengebiete zum Pazifik erwärmt sich die Luft stark und trocknet dabei aus. Die Kombination aus Wind, Trockenheit und Wärme bietet für Waldbrände optimale Bedingungen.

Nach oben

Das Video zum Wetter am Wochenende 24./25. Oktober 2020

Der Samstag ist noch leicht wechselhaft. Der Sonntag bringt dann aber vor allem von der Ostsee bis nach Bayern viel Sonnenschein. Von der Nordsee bis nach Rheinland-Pfalz ziehen im Laufe des Sonntags neue Regenwolken heran. Mit ihnen kommt dann zu Wochenbeginn spürbar kühlere Luft zu uns.

Link zum Wetter-Video

Nach oben

Videos von der ISS - Hurrikan Delta im Golf von Mexiko

Am 8. und 9. Oktober nahmen die Astronauten der ISS Bilder von Hurrikan Delta auf und zeigen damit die drastische Veränderung, die innerhalb eines Tages stattfand. Erst einen Tag zuvor (7. Oktober) traf der Tropische Wirbelsturm nahe der mexikanischen Stadt Cancún auf die Halbinsel Yucatán. Nachdem sich der Sturm an Land deutlich abschwächte, verstärkte er sich am 8. Oktober erneut über dem Ozean. In den Aufnahmen ist deutlich das ausgebildete Auge zu erkennen. An diesem Tag verstärkte sich der Sturm noch bis zur Kategorie 3 und erreichte am Morgen des 9. Oktober sogar Windgeschwindigkeiten bis etwa 195 km/h. Am Nachmittag zeigte sich den Astronauten jedoch ein völlig anderes Bild. Nur noch einige überschießende Spitzen der höchsten Gewitterwolken sind zu sehen, das Auge hingegen ist völlig verschwunden. Das lag daran, dass Delta sich im Laufe des Tages in einen Bereich mit kühlerem Wasser, trockenerer Luft und erhöhter Windscherung bewegte, weshalb sich der Sturm vor dem Überflug der ISS rasch abschwächte. Gut 7 Stunden später erreichte Delta die Küste Louisianas als Tropischer Wirbelsturm der Kategorie 2 mit mittleren Windgeschwindigkeiten von rund 155 km/h. (Copyright: NASA / Columbus Eye)

Link zu den ISS-Bildern

Nach oben

Das Video mir dem Deutschland-Wetter am Wochenende 17./18. Oktober 2020

Das nächste kühle Herbstwochenende steht uns bevor. Martin Gudd zeigt, wo die Chancen auf Sonnenschein am Besten sind. Und wo die Regenwahrscheinlichkeit am Samstag und Sonntag am Höchsten ist. Kommt der Goldene Oktober dann endlich in der neuen Woche?

Link zum Video bei YouTube

Nach oben

Wechselhaft und herbstlich kühl - Dr. Martin Gudd zum Wetter am kommenden Wochenende

Tief Esther versorgt uns in Deutschland am Wochenende mit feuchter und kühler Luft vom Nordmeer. Die 15-Grad-Marke wird kaum noch überschritten. Auf den Goldenen Oktober müssen wir also weiterhin warten.

Link zum YouTube-Video

Nach oben

September 2020 sehr sonnig, zu warm und in vielen Regionen zu trocken

Der erste Monat des meteorologischen Herbstes brachte in Deutschland überdurchschnittlich viel Sonnenschein. In vielen Regionen wurden mehr als 200 Sonnenstunden registriert. Die Temperaturen lagen 0,5 bis 2,5 Grad über den 30jährigen Mittelwerten für den September. Er war damit der siebte zu warme Monat im Jahr 2020. Nur der Mai und der Juli waren bisher etwas zu kühl. Im Osten war es im vergangenen Monat in einigen Regionen etwas zu nass. Sonst lagen die Niederschlagsmengen teilweise deutlich unter den für einen normalen September zu erwartenden Werten.

Das Wetter im September in deutschen Städten

Nach oben

Bleiben Sie jederzeit auf dem aktuellen Stand. Unsere Wetter-Nachrichten können Sie kostenlos als RSS-Feed empfangen.

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.