Lenticularis von oben

Wolken sind für uns primär von unten sichtbar. Satellitenbilder bilden dabei natürlich eine Ausnahme. Trotzdem bleibt der hochauflösende Blick auf Wolken von oben spannend.

So konnte die ISS am Dienstag, dem 15.11.2016 eine schönes Video von Föhnwolken (Lenticularis) aufnehmen. Im Video fliegt die ISS gewohnt von West nach Ost. In der sogenannten NADIR-Perspektive sind jedoch Nord und Süd vertauscht. Zunächst erkennt man die Küste Chiles auf Höhe Constitución. Es folgen die Anden, welche im unteren Teil der Aufnahme noch schneebedeckt sind. Gleich darauf erkennt man die angesprochenen Lenticularis.

Sie entstanden wahrscheinlich durch die südwestliche Anströmung der Anden, welche im Lee für Absinkbewegungen gesorgt hat. Dadurch kommt es zu den sehr laminaren und abgeflachten Lenticularis. Einige kleinere, frisch entstandene, Cumulus werden von der Absinkbewegung aufgrund ihrer geringen vertikalen Größe noch nicht erfasst.

Wer genau hinschaut, erkennt direkt an die Lenticularis anschließend noch einige kleine Leewellen.

Copyright: NASA / Columbus Eye

Teilen

  • Niederschlagsradar
    Niederschlagsradar Deutschland
  • Wetterwarnungen
    Wetterwarnungen Deutschland

Blitze in Deutschland

©WetterKontor GmbH. Alle Rechte vorbehalten.