WetterKontor: Nachrichten rund ums Wetter http://www.wetterkontor.de/ Wetter-Nachrichten von WetterKontor Mon, 24 July 2017 01:00:00 +0000 WetterKontor: Nachrichten rund ums Wetter http://www.wetterkontor.de/images/WKlogo_120.png http://www.wetterkontor.de/ Nasser Wochenstart http://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Bis zur Wochenmitte muss überall in Deutschland mit zum Teil ergiebigen Regengüssen gerechnet werden. Am Montag setzen im Westen und Südwesten länger anhaltende Regenfälle ein, auch im Südosten Bayerns regnet es lang anhaltend und ergiebig. Gewitter sind ebenfalls möglich. Im Tagesverlauf ziehen auch über die Mitte und den Osten einige kräftige und zum Teil gewittrige Regengüsse. Lediglich im Nordosten dürfte es noch weitgehend trocken bleiben. Auch am Dienstag regnet es häufig, örtlich entladen sich auch kräftige Gewitter. Dabei können teilweise wieder größere Regenmengen zusammenkommen. Der Mittwoch bringt vor allem im Osten und Südosten weitere Regengüsse. Im Westen beruhigt es sich vorübergehend, bevor abends von Benelux her erneut Regen einsetzt. Der Juli dürfte also vielerorts als recht nasser Monat in die Statistik eingehen. Mon, 24 July 2017 01:00:00 +0000 Regenmengen der letzten 5 Tage http://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Die Summe der Regenmengen in Deutschland seit dem 17.07.2017 kann man sich auf unserer Homepage in einer speziellen Spalte anzeigen lassen. Die Anganben sind in Litern pro Quadratmetern. Mit über 50 l/qm liegen besonders einzelne Orte über der Schwäbischen Alb und in den Alpen eine Rolle. Aber auch in Köln-Stammheim sorgten heftige Regengüsse am 19.07. beispielsweise für markant große Niederschlagsmengen. Sun, 23 July 2017 01:00:00 +0000 Gebietsmittelwerte Deutschland: Juni 17 zu warm, zu sonnig und zu nass! http://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Die Temperaturen lagen nach Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes im Juni 2017 deutschlandweit gesehen 2,1 Grad über dem 30jährigen Mittel der Jahre 1981-2010. Mit 89,3 Liter pro Quadratmeter lag die Niederschlagsmenge etwas über dem Sollwert. Allerdings waren die Regenmengen aufgrund der vielen und auch kräftigen Gewitter doch sehr unterschiedlich verteilt. Der erste Monat des meteorologischen Sommers brachte viel Sonnenschein. Mit 241,2 Stunden wurden das langjährige Mittel um 18 Prozent übertroffen. Sat, 22 July 2017 01:00:00 +0000 Die Hundstage kommen - Beginnen dieses Jahr bei uns aber mit kühlem Wetter! http://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Der Name Hundstage leitet sich vom Sternbild des Großen Hundes ab, in dem als hellster Stern des Himmels (außer der Sonne) der Sirius leuchtet. Die Hundstage sind ein Ausdruck für die zeitliche Phase der heißesten Tage des Jahres. Diese fallen in unseren Breiten normalerweise in den Zeitraum vom 23.7. bis 23.8. Im langjährigen Mittel ist der 27.7. in Mitteleuropa der wärmste Tag. In diesem Jahr beginnen die Hundstage bei uns in Deutschland allerdings mit wechselhaftem und kühlem Wetter. Fri, 21 July 2017 01:00:00 +0000 Juni 2017 global gesehen drittwärmster Juni der letzten 138 Jahren! http://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Nach Berechnungen des amerikanischen Wetterdienstes NOAA war der Juni 2017 global gesehen der drittwärmste Juni der letzten 138 Jahre. Die Temperaturen lagen 0,82 Grad über dem Juni-Mittelwert des 20. Jahrhunderts. Besonders hohe positive Temperaturabweichungen gab es zum Beispiel in Zentralasien sowie in West- und Mitteleuropa. In Spanien wurde der wärmste Juni seit 1965 registriert, in Großbritannien der fünftwärmste Juni seit 1910. In der Schweiz war es der zweitwärmste Juni seit 1864, in Österreich der zweitwärmste Juni der letzten 250 Jahre. In nur wenigen Regionen Europas gab es unternormale Temperaturen, so zum Beispiel in Finnland. Thu, 20 July 2017 01:00:00 +0000 Heute heißester Tag der Woche, im Süden und Westen örtlich bis 36 Grad! http://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Kurze Hitzewelle in Deutschland! Heute erreichen die Temperaturen im Süden und Westen Deutschlands bis zu 36 Grad. Aber auch im Norden und Osten lässt die Sommersonne die Temperaturen häufig auf 30 Grad und mehr ansteigen. Etwas angenehmer ist es nur an der Küste und in den Hochlagen der Mittelgebirge. Die Hitze macht dem menschlichen Organismus schwer zu schaffen. So kann es zu Kopfschmerzen oder Kreislaufbeschwerden kommen. Man sollte daher viel trinken und vor allem um die Mittagszeit die Sonne meiden. Auch die Ozonwerte steigen vor allem im Westen und Süden gebietsweise über die kritischen Marke von 180 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Wed, 19 July 2017 01:00:00 +0000 Halbzeit-Bilanz des Sommers 2017! http://www.wetterkontor.de/de/wetternews.asp Die Hälfte des meteorologischen Sommers, der vom 1. Juni bis zum 31. August dauert, ist schon wieder vorbei. Die Halbzeit-Bilanz des Sommers zeigt ganz klar ein Temperaturgefälle vom Südwesten in den Nordosten. So war der Sommer bisher im Süden und Westen deutlich wärmer als im Norden und Osten. Vor allem der Juli brachte im Norden und Osten im Vergleich zu den 30jährigen Mittelwerten bisher zum Teil deutlich zu kühles Wetter. Auch beim Sonnenschein war der Süden Deutschlands bisher deutlich bevorzugt. Tue, 18 July 2017 01:00:00 +0000